Netzwerk Thomaner
Kabinettausstellung im Bach-Museum Leipzig
16. März bis 22. Juli 2012

Der 800. Geburtstag des Thomanerchores, einer der ältesten Knabenchöre Deutschlands, steht in diesem Jahr im Zentrum des musikalischen Lebens der Stadt Leipzig.
Die Ausstellung im Bach-Museum erzählt vom Leben der Chorsänger und ihres berühmtesten Kantors, Johann Sebastian Bach. Das Funktionieren des »Netzwerkes Thomanerchor« basierte sowohl auf musikalischer Spitzenklasse, als auch auf den persönlichen Kontakten, der Kreativität und dem Organisationstalent des Thomaskantors.
Im Ausstellungsraum schwebt eine Wolke, bestehend aus Text- und Bildmaterialien. Sie symbolisiert das Netzwerk ebenso wie der große Tisch darunter – zu Tisch fand zu Bachs Lebzeiten der Austausch statt; zu Tisch saßen die Chorknaben tagtäglich in der Gemeinschaft. Eine großformatige Fotografie des Fotografen Matthias Knoch nimmt darauf Bezug und zeigt den Thomanerchor heute beim Singen des Mittagschorales vor dem Essen.

in Zusammenarbeit mit Stefan Adlich, Architekt