×

Klappenbroschur,
170 × 240 mm,
136 Seiten

Von Vogelmenschen, Piloten und Schamanen

Das Buch erzählt von der Kulturgeschichte und den Technologien des Fliegens. Es geht der Idee nach, dass alle Menschen fliegen können. Zu Beginn des Arbeitsprozesses zeichneten sich Einschränkungen für die Gestaltung ab: Das umfangreiche Bildmaterial konnte größtenteils erst kurz vor Drucklegung geliefert werden und würde teilweise von mangelhafter Qualität sein. Ich entschied mich daher für das Prinzip, die Bilder in der Marginalspalte laufen zu lassen. Ähnlich wie in einem Lexikon beziehen sie sich auf die betreffende Textstelle und regen ein selektives Lesen an. Tanz, Schwindel, Schweben – Zustände, in denen wir uns in flugähnlichen Zuständen befinden, waren visuelle Ansätze für die Gestaltung. Der hohe Fußsteg und der großzügige Weißraum lassen den Satzspiegel schweben. Der Fließtext ist in der Fleischmann gesetzt, einer kräftig anmutenden Übergangsantiqua. Im Kontrast dazu ist die Auszeichnungsschrift für Marginalien und Kolumnen, die Executive Light und Thin, eine sachlich und leicht wirkende frische Type.

Auftraggeber: Haus der Kulturen der Welt Berlin, 2011, hrg. von Thomas Hauschild und Britta N. Heinrich in der Edition Azur, Dresden 2011