×

Festeinband
mit Leinenbezug,
Papierwechsel
in Text- und Bildteil,
160× 220 mm,
200 Seiten

Käthe Buchler. Fotografien zwischen Idyll und Heimatfront.

Das Buch zur gleichnamigen Ausstellung beleuchtet das außerordentliche Werk der Fotografin Käthe Buchler, einer talentierten und ambitionierten Amateurfotografin. Herausforderung für die Buchgestaltung war das Zusammenspiel zweier Charaktere ihrer Bildwelten: dem Privatleben einer gebildeten, wohlhabenden Unternehmerfamilie einerseits und dem sozialen Engagement eben dieses Bürgertums in der Zeit des Ersten Weltkrieges andererseits. Im spielerischen Umgang mit dem typografischen Raster und den Abbildungsgrößen sowie einem grauen Font auf den »Abumseiten« werden die Ebenen sichtbar. Die Auswahl der Bilder aus einem enormen Konvult und die Erarbeitung einer Bildreihenfolge erfolgte in Zusammenarbeit mit den Kuratoren. Das Format des Buches wurde durch einen bereits bestehenden ersten Band vorgegeben. Durch die Wahl der gelben Sonderfarbe und zweier Papierqualitäten gewinnt dieser zweite Band an Frische und Eigenständigkeit.

Auftraggeber: Florian Ebner und Jasmin Meinold, Museum für Photographie Braunschweig (Hrsg.), 2012
in Zusammenarbeit mit Nicola Reiter, München