C.P.E. Bach – Die Bildnis-Sammlung
Kabinettausstellung im Bach-Museum Leipzig
2. September bis 1. Dezember 2011

Carl Philipp Emanuel Bach – der zweitälteste Sohn Johann Sebastian Bachs und einer der renommiertesten Komponisten seiner Zeit – war ein leidenschaftlicher Sammler von Musikerporträts. Im Laufe seines Lebens trug er über 400 Bildnisse zusammen, die auf die Musik- und Kulturgeschichte seiner Zeit blicken lassen. In dieser Ausstellung wird ein Teil dieser Bildnisse gezeigt.
Die Petersburger Hängung ermöglicht es, eine große und dichte Auswahl der Bildnis-Sammlung zu präsentieren. Der partielle Wandanstrich betont dabei die konzentrierte und spannende Form der Hängung. Für die Rahmung wurden verschiedene, nur mit Wachs behandelte Hölzer wie Kirschbaum, Nuss, Eiche und Erle verwendet. Auch die Initialen der Texte sind aus Holz gefertigt und fügen sich leicht in die Gestaltung ein. Die warmen Holztöne harmonieren mit dem frischen Blau-Grau der Wandfarbe.

in Zusammenarbeit mit Sebastian Stiess, Architekt